Das war die Alpenüberquerung 2018… einfach großartig!

//Das war die Alpenüberquerung 2018… einfach großartig!

Das war die Alpenüberquerung 2018… einfach großartig!

In Komfortvariante über die Alpen zu wandern bietet so einiges… neben den abwechslungsreichen und großartigen einzelnen Etappen haben wir feine Unterkünfte, ausgezeichnetes Lokalschmankerl in kleinen Landgasthöfen, einige Gläser starken Weins und erfrischende Abkühlungen in malerischen Alpenseen (und -bächen) genossen.

Natürlich sind die körperlichen Anforderungen, selbst wenn sie gut aufgeteilt sind auf die einzelnen Tagesetappen, nicht gering. 8 Tage jeden Tag unterwegs zu sein ist anstrengend. Da ist das Tempo wichtig und darauf schauen wir Guides, vor allem am Anfang. Denn wenn der Körper sich langsam eingewöhnen kann, wird er, je länger die Tour dauert, umso fitter und leistungsfähiger. Natürlich waren vor allem Fusssohlen und Knie gefordert, gerade das Bergabgehen war da fast anstrengender als aufwärts.

Und neben diesen objektiven „Wanderherausforderungen“ kam niemand umhin, sich vor allem zu Beginn zu fragen ob es tatsächlich eine gute Idee gewesen sei, bei so etwas dabei zu sein. 12 Leute, 8 Tage, jeden Tag gemeinsam unterwegs. Halte ich soviel „Gruppe“ so lange aus? … die Antwort kam von einer Teilnehmerin am 7. Tag…. “ zuerst dachte ich mir immer, ich kann ja Pausentage einlegen und eine Etappe mal auslassen …. aber das geht gar nicht, denn ich würde ja dann das zusammen unterwegs sein in der Gruppe verpassen… und das ist undenkbar.“ Wandern in dieser Gruppe … wirklich wanderful!

Unten ein paar Eindrücke von der Alpenüberquerung 2018 und hier der Reisebericht zur Alpenüberquerung 2018

PS: Alpenüberquerung 2020 – 11.-19.7. – mehr Infos hier

Nach einer Woche mit Valeria und Tom und einer Gruppe von unheimlich tollen Menschen, kann ich nur sagen: eine der besten Erfahrungen meines Lebens!

Claus Gattinger
2019-07-29T20:43:42+01:00

2 Comments

  1. […] Das war die Alpenüberquerung 2018…. großartig und einfach „wanderful“! […]

  2. Babsi 12. September 2018 at 5:43 - Reply

    Auch einen Monat später bin ich berührt und gerührt von diese Tour und diesen Menschen, mit denen ich acht meiner besten Tage erleben durfte. Danke Valeria für diesen wunderbaren Bericht. Er holt mich zurück in alle schönen und beeindruckenden Momente und hinterlässt die kleine Träne im Augenwinkel. Die Berge sehen mich wieder. ‚Selten so gelebt …‘

Leave A Comment